Der CJ-Shopping-Trends Report für Q4 2023

Der „Shopping-Trends Report für Q4 2023“ von Commission Junction (CJ) liefert Strategien zur Umsatzsteigerung in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit, hoher Inflation und geopolitischer Krisen. Dabei hebt der Bericht die Effektivität von Affiliate Marketing als zuverlässigen und flexiblen Kanal hervor, um Umsätze ohne hohe Investitionen zu steigern. Der Fokus liegt auf den E-Commerce-Entwicklungen im vierten Quartal 2022, und der Bericht bietet wertvolle Ratschläge für Online-Marketer, wie Du als Advertiser oder Publisher die bevorstehenden Herausforderungen meistern kannst, um erfolgreich durch die Festtage zu navigieren.

1.    Die wichtigsten Shopping-Trends

Der Zeitraum, bekannt als „Cyber Five“, der sich vom Thanksgiving-Tag bis zum Cyber Monday erstreckt, hat sich als Hauptsaison für Einkaufsaktivitäten etabliert. Die Trends zeigen eine zunehmend längere Weihnachtsshoppingsaison, die bereits im Oktober und November beginnt, wobei die Verbraucher Lieferengpässe fürchten und ihre Ausgaben über mehrere Monate verteilen.

Im deutschen Markt stiegen die Aktivitäten am Black Friday im Vergleich zum Vorjahr um 82%, gefolgt von einem starken Wochenende und dem Cyber Monday. Der Umsatz verzeichnete ein Plus von 68% am Black Friday. Die Top Fünf Sales-Tage im Jahr 2022 waren laut dem Affiliate Trendreport 2023 der Black Friday/Week (85%), der Cyber Monday/Week (41%), der Singles Day (16%) und Weihnachten (15%).

Die Shoppingtage um Heilige Drei Könige zeigen ebenfalls starkes Wachstum und erstrecken die Saison bis ins neue Jahr. Es wird empfohlen, die beliebtesten Shoppingtage genau zu analysieren und die Strategie entsprechend anzupassen, wobei der Black Friday nach wie vor eine bedeutende Rolle spielt.

Die Verbraucher verhalten sich global unterschiedlich bezüglich der traditionellen Schnäppchentage. Während das Verkaufsvolumen steigt, schwächt die längere Einkaufssaison die Bedeutung der „Cyber Five“-Tage.

In Bezug auf Branchen und Kategorien zeigte sich in einigen Segmenten, wie Reisen, Schönheit/Mode und Sport/Fitness, ein Wachstum. Dies wurde durch die Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Pandemie, eine hohe Konsumentennachfrage nach Geschenken, sowie durch hohe Inflationsraten beeinflusst. Andere Kategorien verzeichneten Rückgänge aufgrund von Inflation und verändertem Verbraucherverhalten.

Der Amazon Prime Day deutet auf die kommenden Top-Kategorien hin, wobei Haushaltswaren, Mode und Unterhaltungselektronik beliebt waren. Influencer-Marketing beeinflusst verstärkt Verbraucherpräferenzen.

Die Reisebranche erholte sich trotz normalerweise schwacher Jahresendzeit, aufgrund knapper Kapazitäten und hoher Preise bei Fernflügen.

Für dieses Jahr wird eine höhere Nachfrage nach saisonalen Produkten erwartet, und der Einfluss von Influencer-Marketing sollte berücksichtigt werden. Die fortgesetzte Reisenachfrage und Preiserhöhungen werden die Reiseumsätze im vierten Quartal steigern.

Ab Mitte September beginnen deutsche Verbraucher vermehrt mit ihrem Weihnachtsshopping, besonders bei jungen Konsumenten zwischen 18 und 29 Jahren.

2.    Mobile weiter auf dem Vormarsch

Im Zeitalter der Smartphones verlagert sich das Einkaufsverhalten zunehmend auf mobile Endgeräte. Laut Adobe Analytics entfiel im vergangenen Jahr erstmals der größte Anteil (51 %) des Umsatzes im „Cyber Five“-Zeitraum auf Einkäufe über mobile Geräte. In der Weihnachtssaison 2022 wurden 40 % aller Bestellungen im CJ-Netzwerk über Mobilgeräte abgewickelt, und die damit erzielten Umsätze machten 36 % der Gesamteinnahmen im Netzwerk aus, besonders im Travel-Sektor.

Auch in Deutschland nimmt der Anteil von Mobile Actions und Sales weiter zu, wobei im Q4/2022 der Umsatzanteil von Mobilgeräten im Vergleich zu Desktop 49 % betrug. An wichtigen Tagen wie Heiligabend wurden 65 % der Umsätze und 69 % im Retail-Bereich über mobile Endgeräte erzielt.

Ein umfassendes Mobile-Tracking ist entscheidend, um den Beitrag des Affiliate-Marketings zu erfassen und die zukünftige Planung zu optimieren. Es wird empfohlen, mobile Web- und In-App-Käufe umfassend zu verfolgen, da das Einkaufserlebnis auf Mobilgeräten kontinuierlich verbessert wird.

Laut emarketer, Insider Intelligence, werden im Jahr 2023 52 % der Deutschen mindestens einen Kauf über mobile Endgeräte tätigen. Die Performance von Mobile und Desktop kann anhand von Diagrammen analysiert werden, die den Umsatz- und Aktionsanteil auf den verschiedenen Gerätetypen darstellen.

3.    Die erfolgreichsten Publisher Modelle

Die Nutzung von Influencern und Content-Erstellern zur Vermarktung gewinnt an Bedeutung, mit einem zweistelligen Wachstumsschub weltweit im CJ-Netzwerk im letzten Jahr. Laut der „Messy Middle“-Analyse von Google ist eine umfassende Präsenz in allen Phasen des Kaufprozesses entscheidend, um Verbraucher anzusprechen. Im Affiliate-Marketing leisten Publisher bereits in der Such- und Evaluierungsphase einen wichtigen Beitrag.

Verschiedene Publisher-Modelle im Affiliate-Marketing passen sich den sich ändernden Verbraucherbedürfnissen an, wie E-Commerce-Funktionen zur Ansprache von Warenkorbabbrechern oder flexible Zahlungsmethoden. Diese Modelle ergänzen sich oft synergistisch, was die Wertschöpfung des Kaufprozesses steigert. Daher sind eine kontinuierliche Rekrutierung und Diversifizierung der Partner wichtig.

In Deutschland verzeichneten Content-Blogs (+32%), Loyalty/Cashback (+32%), Coupon Deals (+13%) und Preisvergleiche (+8%) positive Entwicklungen. Globale Wachstumsmodelle im vierten Quartal 2022 waren Loyalty/Cashback, Content/Blog/Media, Preisvergleich und Influencer mit zweistelligem Umsatzwachstum.

Laut dem Affiliate Trendreport 2023 sind Content, Cashback, Deals und Gutscheine die wichtigsten Publisher-Modelle. Influencer werden von 39% der befragten Händler als bedeutend angesehen.

Die steigende Bedeutung von Influencern als vertrauenswürdige Berater bietet Marketern neue Chancen zur Zusammenarbeit und unterstützt Verbraucher bei fundierten Entscheidungen. Die Diversifizierung der Partner im Affiliate-Marketing ermöglicht Präsenz in allen Phasen der Customer Journey.

Insights zeigen, dass Programme im CJ-Netzwerk, die kontinuierlich neue Publisher rekrutieren, im Vergleich zu anderen Programmen über einen Zeitraum von 5 Jahren durchschnittlich doppelt so hohe Wachstumsraten verzeichnen.

4.    Tipps für Dein Weihnachtsgeschäft

Kunden suchen verstärkt nach Mehrwert und zusätzlichen Vorteilen, um ihre Ausgaben zu optimieren. Die Kooperation mit „Buy Now, Pay Later“ (BNPL)-Anbietern und alternativen Zahlungsmethoden beeinflusst die Kaufentscheidungen positiv. Frühe Werbeaktionen im Oktober und November sowie eine breite Auswahl von Angeboten für verschiedene Kundenbedürfnisse sind empfehlenswert.

Die Zusammenarbeit mit Influencern gewinnt an Bedeutung. Der Prime Day hat gezeigt, wie stark Influencer die Verbraucherpräferenzen beeinflussen. Das Produkt CJ Influence vereint Social Content mit einem performancebasierten Ansatz und ermöglicht effektives Influencer-Marketing.

Kundendaten werden erfolgreich genutzt, um personalisierte Nachrichten zu senden und die Kundenbindung zu steigern. CJ Leads, eine Lösung für leadgenerierende Maßnahmen, ermöglicht eine individuellere Ansprache.

Mobiles Einkaufen über Smartphones hat den Desktop überholt. Daher ist es entscheidend, die Kunden über mobile Touchpoints zu erreichen und eine nahtlose Präsenz zu gewährleisten. Exklusive Vorteile für App-Nutzer und Technologiepartnerschaften können dabei helfen.

Sarah Kreuzer
Sarah Kreuzer
Sarah Kreuzer ist Duale Studentin bei der MAI xpose360 und arbeitet seit Oktober 2022 in der Affiliate Abteilung. Währenddessen studiert sie Kommunikation & PR an der IU Internationale Hochschule in Augsburg.
1,235FansGefällt mir
176FollowerFolgen
130AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel

#AskTheExpert mit Markus Kellermann

Im Februar starten wir mit einer neuen Reihe hier auf dem Affiliate Blog das „AskTheExpert“. In diesem...

Die Revolution des Affiliate Marketings durch...

In der Welt des Online-Marketings hat sich in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vollzogen: Die Integration...

Santi Pierini ist neuer CEO bei...

Santi Pierini tritt als neuer Chief Executive Officer bei CJ ein, wobei er eine beeindruckende Karriere mit...

Awin-Studie: herausragende Möglichkeiten im Digital Marketing

Strategische Datennutzung im Fokus Awin veröffentlichte die Ergebnisse seiner Digital-Marketing-Opportunity-Studie für 2024. Durchgeführt von Forrester Consulting, wurden insgesamt...