Faire Provisionsaufteilung im Affiliate Marketing durch ganzheitliches Customer Journey Tracking und attribuierter Tag-Auslösung

*Werbetext*

Affiliate Marketing ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Onlinemarketings geworden und hat sich in den letzten Jahren immer mehr entwickelt, wurde professioneller und gibt ständig neue Impulse und neue Möglichkeiten. Nur die Provisionsaufteilung ist oft nicht optimal gelöst. Im Affiliate Marketing sind verschiedene Partner am Verkaufsprozess beteiligt und werden entsprechend ihrer Leistung vergütet. Allerdings arbeiten die meisten Affiliate Netzwerke nach wie vor nach dem Last-Touchpoint-Win-Prinzip. Das bedeutet, dass derjenige Partner, der den letzten Klick vor dem Verkauf generiert hat, die gesamte Provision erhält, unabhängig davon welche anderen Partner möglicherweise ebenfalls einen wertvollen Beitrag zum Verkauf geleistet haben.

Genau bei dieser Provisionsverteilung sollte auch der größtmögliche Hebel sein. Ich bin überzeugt, dass eine faire Provisionsaufteilung entscheidend für den langfristigen Erfolg des Affiliate Marketings ist.

Das Kernproblem der aktuellen Situation im Affiliate Marketing liegt meiner Meinung nach darin, dass die Affiliate Netzwerke keinen vollständigen Überblick über alle Touchpoints haben, insbesondere wenn mehrere Netzwerke parallel genutzt werden. Dadurch kann es vorkommen, dass ein Publisher eines Netzwerks die gesamte Provision erhält obwohl möglicherweise andere Publisher eines anderen Netzwerks ebenfalls maßgeblich am Verkaufsprozess beteiligt waren.

Auch innerhalb eines Netzwerks sind meistens verschiedenste Arten von Publisher am Abverkauf mit beteiligt.

Diese Intransparenz und Ungenauigkeit in der Vergütung führt nicht selten zu Unzufriedenheit bei den Partnern, sondern bringt auch Skepsis bei den verschiedenen Publishermodellen.


Unsere Lösung mit attriXus besteht darin die gesamte Customer Journey über alle Kanäle hinweg lückenlos nachzuvollziehen und die Provisionen fair auf die beteiligten Partner aufzuteilen. Dabei berücksichtigen wir verschiedene Attributionsmodelle, die den Beitrag von jedem Partner zum Verkauf individuell bewerten. So kann beispielsweise ein Content Partner, der am Anfang der Customer Journey steht und wertvolle Impulse für den späteren Kauf gibt, einen angemessenen Anteil der Provision erhalten, auch wenn der letzte Klick schließlich von einem Coupon Publisher generiert wurde. So ist es auch möglich eben mehrere Affiliates an einem Sale teilhaben zu lassen. Durch die attribuierte Tag-Auslösung wird somit der Sale mehrfach mit seinen jeweiligen Anteilen an ein oder mehrere Netzwerke im Server2Server-Tracking gepusht.

Die Attributionsmodelle die wir mit attriXus anbieten sind vielseitig und können an die individuellen Bedürfnisse und Ziele des jeweiligen Online Shops angepasst werden. So können Content Publisher beispielsweise höher gewichtet werden als Coupon Publisher oder Post View Retargeting Partner. Auch die zeitliche Komponente der jeweiligen Touchpoints zueinander und zum Conversionzeitpunkt in der Customer Journey kann bei dynamischen Attributionsmodellen berücksichtigt werden, um den Beitrag jedes Partners differenziert zu bewerten.

Eine Besonderheit bilden Cashback Partner, die dem Kunden einen meist schon vorab ausgeschriebenen Wert zurückerstatten oder in Form von Punkte in einem Loyalty Programm gutschreiben. Hier wird die Attribution ignoriert, um sicherzustellen, dass der gesamte Warenkorbwert dem Cashback Publisher zugewiesen wird.

Durch die ganzheitliche Betrachtung der Customer Journey und die Implementierung einer fairen, kanalübergreifenden Provisionsaufteilung profitieren nicht nur die Affiliate Partner, sondern alle Beteiligten Channels im gesamten Online Marketing Mix.

Onlineshops erhalten wertvolle Insights darüber, welche Kanäle und Maßnahmen tatsächlich zum Verkaufserfolg beitragen und können ihr Marketingbudget entsprechend optimieren und effektiver einsetzen. Publisher wiederum werden für ihre Leistungen angemessen honoriert, was die Motivation und Qualität der Zusammenarbeit steigert.

Doch attriXus beschränkt sich nicht nur auf das Affiliate Marketing. Vielmehr können beliebige Kanäle in die Customer Journey integriert und ausgewertet werden. Seien es Newsletter, Direktkooperationen, Preisvergleiche oder das Suchmaschinen Marketing. Auch organische Zugriffe über Suchmaschinen wie Google, Bing, DuckDuckGo oder Ecosia und viele mehr, sowie Direct TypeIns werden zuverlässig erfasst und können bei Bedarf in die Attributionsmodelle einbezogen werden

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass auch die Kosten, die über verschiedene bezahlte Werbekanäle wie GoogleAds, MicrosoftAds oder MetaAds generiert werden, importiert und den attribuierten Umsätzen gegenübergestellt werden können.

Auf diese Weise lässt sich für jeden Kanal und Kampagne eine aussagekräftige Kosten-Umsatz-Relation (KUR) ermitteln, die wertvolle Erkenntnisse für die Optimierung des Mediamix liefert.

Um das volle Potenzial von attriXus auszuschöpfen und das perfekte Attributionsmodell für die eigenen Bedürfnisse zu entwickeln, steht jedem unserer Kunden zudem ein erfahrenes Beratungsteam zur Seite. Gemeinsam können wir so unterschiedliche Ansätze erarbeiten, testen und kontinuierlich optimieren mit dem Ziel alle Partner in der Customer Journey zufriedenzustellen und gleichzeitig den Geschäftserfolg unserer Kunden zu maximieren

Insgesamt bieten wir mit attriXus eine Lösung an, die das Affiliate Marketing und das Performance Marketing im Allgemeinen auf ein neues Level hebt. Durch die präzise Abbildung der gesamten Customer Journey und die Anwendung flexibler Attributionsmodelle wird das Affiliate Marketing transparenter, fairer, effizienter und langfristig erfolgreicher.


Über den Autor:

Dominik Feike, Geschäftsführer und Gründer der attriXus GmbH, die sich auf ganzheitliches Customer Journey Tracking und Attribution spezialisiert hat. Mit über 21 Jahren Erfahrung im Online Marketing, speziell im Affiliate Marketing, gehört er schon zu den „alten Hasen“ und bringt mit seiner Expertise und seinem fundierten Fachwissen wertvollen Beitrag.

Julia Heinz
Julia Heinz
Julia Heinz ist Duale Studentin bei der xpose360 und arbeitet in der Affiliate Abteilung seit Oktober 2022. Währenddessen studiert sie Wirtschatspsychologie an der Hochschule für angewandtes Managment in Ismaning.
1,235FansGefällt mir
176FollowerFolgen
130AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel

Affiliate Marketing International

„Andere Länder, andere Sitten"- das gilt auch für den Affiliate-Kanal. Je nach Land und Region gibt es...

#AskTheExpert mit Olga Enes

Auch diesen Monat freuen wir uns wieder ein neues „AskTheExpert“ präsentieren zu dürfen. In diesem Format haben...

📢 Save the Date: TactixX und...

Die TactixX 2024, die größte deutsche Konferenz für Performance und Affiliate Marketing, steht an! Am 16. Juli...

Das war die Sparkscon 2024!

Auch in diesem Jahr versammelten sich bei der sparkscon, Deutschlands größter Digital Experience Conference, am 20. Juni...