Mittwoch, 13. Dezember 2017
Tradedoubler veröffentlicht Trends zum Black Friday und Cyber Monday

Tradedoubler veröffentlicht Trends zum Black Friday und Cyber Monday

Morgen ist es soweit – alle Schnäppchenjäger kommen endlich auf ihre (reduzierten) Kosten. Am Black Friday konkurrieren die Online-Shops um die besten Angebote & Rabatte. Das Affiliate Netzwerk Tradedoubler hat aus diesem Grund Trends und Tipps zum Black Friday und Cyber Monday in Deutschland veröffentlicht.

Aus einer eigenen Erhebung ließ sich ableiten, dass in Deutschland der Black Friday im Vergleich zum Cyber Monday stetig an Bedeutung gewinnt. Während 2015 der Umsatz noch an beiden Tagen ähnlich hoch war (BF: 55% / CM: 45%), betrug 2016 der Anteil des Black Fridays bereits 62% im Vergleich zum Cyber Monday mit 38%.

Vor allem im Bereich Media & Entertainment konnte Tradedoubler im Vorjahresvergleich ein sehr hohes Umsatzwachstum beobachten. Generell zieht sich der Anstieg aber durch alle Branchen:

Media & Entertainment: + 88%
Home & Garden: + 65%
Computer & Electronics: + 26%
Fashion: + 15%

Im Vergleich zum durchschnittlichen Tagesumsatz in 2016 war das prozentuale Umsatzwachstum sogar noch höher. Den Rekord verzeichnete die Branche Computer & Electronics mit sage und schreibe 665%. Dies zeigt, dass viele User mit einer Neuanschaffung bis zum Black Friday warten, da sie an dem Tag mit besonders attraktiven Angeboten rechnen. Verglichen mit dem Jahresdurchschnitt, hat sich auch der AOV in der Computerbranche um 200% erhöht, in allen anderen Bereichen blieb dieser allerdings ohne deutliche Veränderungen.

Quelle: Tradedoubler

Besonders die Cashback- / Loyaltyportale trumpfen an beiden Shopping-Tagen mit einer besonders hohen Conversion Rate auf – diese ist laut Tradedoubler doppelt so hoch wie bei anderen Publisher Modellen.

Advertisern wird von Tradedoubler auf Grund deren Erfahrungen einige Tipps mit auf dem Weg gegeben. So sei es wichtig, sich von der Konkurrenz abzuheben und Angebote speziell für den Black Friday anzubieten. Auf Grund des immer höher werdenden Stellenwertes von Black Friday & Cyber Monday, sollten Aktionen rechtzeitig zusammen mit den Publishern geplant werden. Die Anfrage an Newsletter- und Webseitenplatzierungen ist natürlich enorm hoch an solchen Tagen. Wenn der Merchant dann auch noch Budget für einen Werbekostenzuschlag aufbringen kann und Werbebanner und Textlinks rechtzeitig zur Verfügung stellt, sollte er aber bestens gewappnet sein.

In diesem Sinne blicken wir schon gespannt auf den 24.11. und 27.11.2017. Wir sind recht zuversichtlich, dass sich die Vorjahreszahlen erneut toppen lassen.

Fotoquelle: Pexels.com

Über Jennifer Scholz

Jennifer Scholz ist seit Beginn 2012 im Affiliate-Marketing tätig. Nach Abschluss ihres Studiums war sie zunächst direkt bei einem Affiliate-Netzwerk und danach bei einem Online-Hotelreservierungsdienst beschäftigt. Heute betreut die Senior Affiliate Managerin Kunden der xpose360 GmbH aus den Bereichen Tourismus, Kosmetik & Ernährung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*