Mittwoch, 19. Dezember 2018
Update: The Awin Report 2017/2018

Update: The Awin Report 2017/2018

Das Affiliate Netzwerk Awin hat seinen ausführlichen Report von 2017 für das Jahr 2018 überarbeitet und ergänzt.

Der Report gibt Einblick in 11 verschiedene Märkte und zeigt dabei die regionalen Unterschiede im E-Commerce allgemein, sowie im Affiliate Marketing auf. Zusätzlich werden aktuelle Themen, wie Mobile Marketing und neue Publisher Modelle und Technologien behandelt.

Letztes Jahr gab es auf unserem Blog bereits eine Zusammenfassung über den Hauptteil des Awin Reports zu lesen.

Als Ergänzungen zu dem Original-Report von 2017 wird ein ausführliches Resümee über das letzte Jahr gezogen und anschließend trifft Awin neun Voraussagen über Entwicklungen in der Online-Marketing Branche.

Im Jahr 2017 hat sich in der digitalen Werbeindustrie sehr viel verändert und einige Meilensteine konnten erreicht werden. Unter anderem:

  • mehr Verkäufe durch digitale Werbung als durch Fernsehwerbung
  • über die Hälfte der globalen Verkäufe geschah durch mobile Clicks und Views
  • Google und Facebook erhielten über 80% der globalen digitalen Werbeinvestitionen

Im Jahr 2018 werden ebenfalls einige Veränderungen die Branche stark beeinflussen. Awin trifft dazu folgende Voraussagen:

  1. Die Datenschutzgrundverordnung wird großen Affiliates mehr Macht verleihen, da Advertiser sich stärker um langfristige Affiliate-Kooperationen bemühen müssen, um sich weiterhin im Wettbewerb behaupten zu können.
  2. Daten-Dilemmas: Das Sammeln und Verarbeiten von Userdaten wird sich und die Online-Marketing Branche stark verändern.
  3. Die neuen Regulierungen können Affiliate Marketing einen Vorteil gegenüber anderen Kanälen verschaffen, da Publisher auf zahlreiche andere Werbemaßnahmen ausweichen können, deren Tracking weiterhin möglich sein wird.
  4. Der Erfolg von Mobile-Marketing und Smartphones wird von dem Mobile-First Ansatz von Google weiter bestärkt und gefördert. Länder, in denen mobile Sales schon besonders ausgeprägt sind, sind beispielsweise Großbritannien und Irland: 
  5. „Open Banking“ wird neue Möglichkeiten im Financial Affiliate Marketing schaffen und traditionelle Banken-Modelle in den Hintergrund vertreiben.
  6. Der Erfolg von Social Publishern wird von der neuen Priorisierung von Facebook von persönlichen Posts über die von Firmen oder öffentlichen Personen stark gebremst.
  7. Netz-Neutralität könnte den Lebensunterhalt von amerikanischen Affiliates gefährden. Ohne sie werden nicht mehr alle Arten von Datenverkehr gleichberechtigt schnell und unabhängig von der Quelle zu den Nutzern weitergeleitet.
  8. „Back-to-basic“- Lösungen werden die Zukunft von Affiliate Marketing repräsentieren. Automatisierung von Prozessen kann dabei helfen, sich wieder auf die wichtigen Aufgaben im Partnermanagement konzentrieren zu können und Partnerprogramme weiterzuentwickeln.
  9. Branchenweite Zusammenarbeit der Unternehmen und die gegenseitige Kontrolle untereinander werden eine große Rolle in fortführendem Erfolg der Online-Marketing-Branche spielen, um ein faires Miteinander zu gewährleisten.

Wer an genaueren Informationen zu diesen Punkten interessiert ist und sich einen ausführlichen Überblick über den internationalen Markt verschaffen möchte, kann sich den neuen Awin Report 2017/2018 direkt bei Awin kostenlos herunterladen.

Über Maja Roth

Maja Roth ist seit März 2018 Affiliate Managerin bei der xpose360 GmbH. Sie studierte in Neu-Ulm Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation und erarbeitete sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeit erste Kenntnisse im Affiliate Marketing. Dieses theoretische Wissen wendet sie nun in der Betreuung der zahlreichen Kunden im Affiliate Marketing der xpose360 an.