Dienstag, 24. Januar 2017

affilinet PokerNight München

Gestern Abend fand im Münchner Cafe Ryles die affilinet PokerNight statt. Über 40 Affiliates sind gekommen um nach dem leckeren Buffet und der Einführung in die Grundregeln des Texas Hold´em, ihr Glück beim Poker zu versuchen.

Um 20 Uhr war dann Turnierstart an insgesamt 5 Poker-Tables mit je 8 Spielern und 1 Dealer. Ich sass u.a. mit „Mr. Pokerface“ Marcus Tandler, Constantin Bohn von raba.tt und Jan Peters von nonstop an einem Tisch.

Um ca. 0:00 Uhr flog ich dann leider als 11. gegen Jan mit einem All-in aus der Runde. Schade eigentlich, denn ich wäre doch gerne unter die ersten 5 gekommen um dadurch ins Finale am 17.10. nach Mallorca zu fliegen. Doch es sollte leider nicht so sein.

Insgesamt war es wirklich toller Abend. Vielen nette Gespräche mit den affilinet Publishern, leckeres Essen, eine tolle Poker-Runde und sehr viel Spass.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Einladung an affilinet und den beiden Sponsoren Vodafone und mybet.com und den 5 Gewinnern des Final-Tables viel Erfolg beim großen Poker-Finale im Oktober in Mallorca. Dort gibt es dann für den dortigen Gewinner eine Reise zur Affiliate Summit 2010 nach Las Vegas zu gewinnen.

Hier noch ein paar Fotos des Abends:

affilinet Pokernight

Über Markus

Markus Kellermann ist bereits seit 1999 im Online-Marketing tätig und Geschäftsführender Gesellschafter der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Als Autor hat Markus Kellermann bereits eine Vielzahl von Artikeln in Fachmagazinen publiziert. Zudem organisiert er mit der Affiliate NetworkxX, der Affiliate Conference und dem Affiliate Innovation Day drei der bedeutendsten Affiliate-Veranstaltungen und betreibt neben dem Affiliate-Portal affiliateBLOG.de auch den Podcast Affiliate MusixX.

2 Kommentare

  1. Guter Artikel zu einer tollen Veranstaltung! Drücke Dir schon für das nächste Mal die Daumen, dass Du dann unter die letzten fünf kommst!

  2. Mann, schon wieder ein Event, den ich verpasst habe. Echt schade… Das geht mir ja schon ab.

    Hoffentlich hast du dann das Glück beim nächsten Male an den final table zu kommen!

    Grüße aus Buenos Aires,
    Nils