Mittwoch, 28. Juni 2017

Das Auto erobert das Internet

Das Marktforschungsunternehmen TNS Infratest hat im Auftrag von AutoTeileOnlineMonitor oder kurz ATOM eine Studie durchgeführt, die man jetzt bei internetworld.de nachlesen kann. Diese Studie befasst sich mit einem neuen Trend: Ersatzteile für Autos aller Marken und auch Sommer- und Winterreifen werden neuerdings gerne im Netz bestellt. In den letzten zwei Jahren waren es immerhin rund sieben Millionen Autofahrer, die nicht mehr in der Werkstatt nach einem neuen Auspuff gesucht haben, sondern gleich ins Internet gegangen sind. Dieser neue Trend ist enorm im Aufwind und die Internetanbieter für Reifen, Felgen und andere Ersatzteile können sich freuen, denn ihre Branche wird über kurz oder lang die Milliardengrenze überschreiten, wenn es um den Umsatz geht.

Der Wettbewerb zwischen den Herstellern und Händlern, die Autoersatzteile und Reifen anbieten, ist härter geworden, denn das Geschäft findet mehr und mehr im Internet statt. Wer noch vor ein paar Jahren neue Winterreifen oder Felgen gesucht hat, der ist zu einem Händler vor Ort gegangen, hat sich beraten und meist die neuen Reifen auch gleich aufziehen lassen. Aber die Zeiten und vor allem auch die Preise haben sich geändert, und wer heute auf den Euro schauen muss, der sucht seine Reifen im weltweiten Netz. Das Gleiche gilt auch für die Ersatzteile, denn auch hier verlagert sich das Geschäft immer weiter in den Onlinebereich. Besonders der Markt für Ersatzteile ist in den letzten zwei Jahren deutlich gewachsen und das gilt auch für die privaten Händler, die Ersatzteile für alle möglichen Autos anbieten. Einen Löwenanteil am Gewinn haben aber nach wie vor die Reifen und die dazugehörigen Felgen. Die Studie hat herausgefunden, dass mittlerweile jeder zehnte Autofahrer, der einen Anschluss ans Internet hat, in den vergangenen 24 Monaten im Netz schon einmal Reifen oder Felgen gekauft haben.

Neben der Häufigkeit, mit der die Autofahrer ihre Reifen und die Ersatzteile im Netz kaufen, gibt es auch einen Unterschied zwischen den Summen, die ausgegeben werden. Für Reifen und schicke Felgen sind die Autofahrer bereit, mehr zu bezahlen als für ein Ersatzteil. Auch wenn der Handel mit Autoersatzteilen, Reifen und Felgen sich im Aufwind befindet, was den Kauf im Netz angeht, die Werkstatt vor Ort wird es auch nach wie vor geben. Alle, die aber Geld sparen wollen, die sind natürlich immer gut beraten zu vergleichen, was ein Satz Reifen oder vielleicht auch ein Auspuff in der Werkstatt kosten würden und was der jeweilige Händler im Netz dafür nimmt. Wie bei allen anderen Dingen im täglichen Leben kann man nur dann wirklich Geld sparen, wenn man sich die Zeit für einen Vergleich nimmt. Praktischer ist es allemal den Weg ins Internet zu nehmen, wenn es um einfache Ersatzteile für den Wagen geht, bei komplexeren Dingen sollte allerdings die Werkstatt gefragt werden, denn dort gibt es schließlich Spezialisten.

Bildquelle: Manfred Ehmer / Pixelio

Über Nadine