Sonntag, 26. März 2017

Das Internet als Arbeitsmarkt

Eine Studie der Internet World Messe, die man auf der Seite internetworld.de nachlesen kann, hat herausgefunden, dass das Internet als Arbeitsplatz immer mehr Freunde gewinnt und dass viele das weltweite Netz nutzen, um beruflich Fuß zu fassen oder Karriere zu machen. Von den für die Studie befragten Branchenkennern war die überwältigende Mehrheit, nämlich 80 % der Meinung, dass ein Arbeitsplatz im Internet zum einen ein sicherer Arbeitsplatz ist, und dass zum anderen viele große Unternehmen im Netz auf der Suche nach guten Mitarbeitern sind.

Alle, die bereits im Internet einer Arbeit nachgehen, würden ihren Freunden, Verwandten und Bekannten auch dazu raten, 80 % würden das sogar für den Sohn oder die Tochter befürworten. Warum das Internet als Arbeitgeber so interessant ist, zeigt sich auch in der Tatsache, dass es für Menschen mit ganz unterschiedlichem Bildungshintergrund eine echte Chance sein kann, und dieses Potenzial ist auf dem „normalen“ Arbeitsmarkt so nicht zu finden. 19 % der befragten Unternehmen gaben an, dass sie in ihrer Firma viele Berufseinsteiger haben, die unmittelbar nach dem Studium zu ihnen gekommen sind, und über 40 % der Firmen bieten bis zu fünf Ausbildungsplätze an. Dass Young Professionals gute Chancen auf eine Karriere haben, davon sind 55 % der befragten Unternehmen überzeugt, und 40 % sehen gute Chancen für alle Quereinsteiger, die nicht unbedingt vom Fach sein müssen.

Auch was das Arbeitsumfeld angeht, wird das Internet sehr positiv beurteilt. 34 % der Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern eine gute Ausgewogenheit zwischen dem privaten und dem beruflichen Leben, Burn-out ist dort kein Thema, um das man sich ernsthafte Gedanken machen müsste. Auch die niedrige Fluktuation der Mitarbeiter spricht für den Job im Internet und dazu kommt dann noch ein sehr wichtiger Aspekt, und das ist der sehr große Bedarf an neuen Mitarbeitern. Nur magere 3 % der befragten Unternehmen gaben an, dass sie in diesem Jahr keine neuen Mitarbeiter mehr einstellen. 83 % der Unternehmen in der IT und Technikbranche suchen Mitarbeiter, im Vertrieb sind es 76 % und auch die Unternehmen, deren Schwerpunkt im Service und in der Kundenbetreuung liegt, sind mit 52 % dabei.

Ganz gleich, wie sich die Zahlen auf dem Arbeitsmarkt auch in der Zukunft gestalten, das Internet ist die Zukunft und es wird auf diesem Sektor auch weiterhin eine große Nachfrage an Arbeitskräften geben. Einer der großen Vorteile des Internets ist die ungeheure Vielfalt, die das Netz zu bieten hat, der nationale Arbeitsmarkt ist beschränkt, aber das Internet ist unendlich groß. Alle, die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind oder die bisher vielleicht verzweifelt nach einer Arbeit gesucht und die nichts Passendes gefunden haben, sind sehr gut beraten, sich online einmal umzusehen. Das Angebot ist da und wer einen sicheren Job mit Zukunftsgarantie haben will, der sollte sich damit anfreunden, das Internet praktisch als seinen neuen Arbeitgeber zu betrachten.

Bildquelle: © Gerd Altmann / Pixelio.de

Über Nadine