Sonntag, 25. Juni 2017

Recap zanox Expert Day TIMES & Finance 2016

zanox Expert Day Times & Finance

Am Donnerstag, den 3. November, lud zanox zum jährlichen Expert Day TIMES & Finance nach Berlin ein. In der schicken Location „Ballhaus Walzerlinksgestrickt“ fanden sich am Vormittag rund 150 Advertiser, Publisher und Agenturen aus den Bereichen Telco, Internet, Software, Finance, Insurance und Dating ein. Die Teilnehmer erwartete ein umfangreiches Tagesprogramm mit Vorträgen und zahlreichen Networking-Möglichkeiten.

Eingeleitet wurde der Konferenztag durch die Begrüßung von Martin Riess (Country Manager DACH, zanox AG) mit der Programm- und Sponsorenvorstellung sowie einer Zusammenfassung des zanox Mobile Barometers 2016. Daraufhin übergab er das Mikrofon an Stephanie Bröker, die als Moderatorin durch den Tag führte.

Data Driven CRM in 2017

2016-11-03-ZANOX-EXPERT-DAY-TIMES-FINANCE-BERLIN

Bjoern Sjut, Finc3 GmbH

Den Start der Vortragsreihe machte Bjoern Sjut (Finc3 GmbH) mit dem Thema „Trends im Online Marketing 2017“.  So werden zukünftig Inhalte von Werbetreibenden immer früher entanonymisiert und durch große Player wie Facebook, Google, Amazon, Dropbox uvw. heißt die Devise login-basiertes Tracking und nicht mehr Cookie-Tracking. Für E-Commerce Shops eine Herausforderdung, da ihnen oft nicht mehr der Kundendatensatz gehört, wenn Logins via Amazon und Paypal im Kaufprozess möglich sind.

Gleichzeitig entstehen aber neue anonymisierte CRM Kanäle wie z.B. Push Notifications, die mit einer Klickrate von 15-20 % sehr erfolgreich sind.

Ein weiteres wichtiges Thema werden Messenger Apps. Dort werden künftig auch Zahlungsmöglichkeiten integriert, wodurch neue Plattformen entstehen, die Identität, Payment und Interaktion in einem lösen können. In Asien ist das Ökosystem schon viel weiter und mit dem Messenger-Dienst „WeChat“ werden bereits tägliche Dinge wie Taxi und Essen bestellen erledigt, aber auch Finanzanlagen getätigt und Preisvergleiche durchgeführt.

Swisscom – wie sich ein Staatsbetrieb im Online Marketing selbst digitalisiert

Fabian Frank, Swisscom AG, zeigte in seinem Vortrag sehr eindrucksvoll, wie sich ein Staatsbetrieb im Online Marketing selbst digitalisiert hat. So wurden bei der Swisscom noch vor ein paar Jahren alle Online Marketing Disziplinen in unterschiedlichen Abteilungen getrennt behandelt.
Die Vision war: Die Kundenerlebnis-Kette muss stimmig sein. Das bedeutet, Kunden sollen mit Erlebnisdialogen inspiriert werden. Diese sollen eine konsistente Geschichte über alle Online-Touchpoints erzählen. Auch, wenn sie unterbrochen werden, sollen sie wieder aufgenommen, übernommen und mit einem positiven Ergebnis abschließen.
Somit sollte im Optimalfall ein Zielbild mit konsistenten und personalisierten Angeboten über alle Online- und One2One-Kanäle geschaffen werden.

2016-11-03-ZANOX-EXPERT-DAY-TIMES-FINANCE-BERLIN

Fabian Frank, Swisscom AG

Dadurch war es nötig, das Marketing komplett übergreifend aufzustellen. Durch eine zentrale Angebotslogik werden dem Kunden heute Empfehlungen gegeben, die genau zu ihm passen und über eine Data Management Plattform automatisiert ausgespielt werden.

Die Reise geht dabei hin zu immer mehr Daten – weg von Kampagnen hin zu Story-Telling, über mehrere Kanäle, über unterschiedliche Werbeformate, über viele Plattformen. Nach der Theorie zeigte er in einigen Beispielen, wie die Swisscom inzwischen konsistente Werbeausspielungen über alle Kanäle hinweg durchführt.

Nach einer ausgiebigen Mittags- und Networkingpause ging es weiter mit der Sponsorenvorstellung von ad4mat.

ines_ackermann

Ines Ackermann ad4mat

Ines Ackermann stellte in ihrem Vortrag „ad4mat ONE“ vor, eine Performance Display Lösung, mit der User mit Kaufinteresse erreicht werden können. Dabei werden aus Direktkooperationen mit Premium Partnern Daten über Kaufinteresse & Kaufabsichten gesammelt und für die eigenen Zwecke genutzt. „ONE“ ist kurz gesagt eine programmatische Werbeplattform in Verbindung mit der eigenen DMP. Damit werden alle Faktoren für erfolgreiches Performance Display miteinander verbunden:

  • Datengetriebenes Targeting
  • Personalisierte Werbemittel
  • Ausspielung auf hochwertigen Umfeldern

„The essence of social media is knowing your audience and engaging in something they love“

Den Abschluss des Konferenztages machte das Global Publisher Team von zanox. So gingen Jasper Mulder und Melani Kumaladewi in ihrem Vortrag auf den Aufbau der richtigen Social Media Strategie für Unternehmen ein.

Zusammengefasst sollte man dabei:

  • #1: den richtigen Kanal / die richtigen Kanäle finden
  • #2: Story-Based Content produzieren
  • #3: mit erfahrenen Partner zusammenarbeiten

Abschließend stellte Florian Wallner „zanox valueXchange vor – eine Möglichkeit für Advertiser, ihre Checkout Seite zu monetarisieren. So erlaubt es „valueXchange“ Merchants, gleichzeitig als Advertiser und Publisher aufzutreten, indem auf der Bestellabschluss-Seite ein Gutschein über das zanox Tool angeboten wird und dadurch Cross Seeling Vorteile entstehen.

Im Anschluss an die Konferenz gab es einen gemeinsamen Bustransfer zur Abendlocation „Trompete“. Dort erwartete die Gäste ein leckeres Buffet sowie die Möglichkeit zum Networking. Zur späteren Stunde wurde die Tanzfläche eröffnet und der Abend konnte bei guter Musik ausklingen. Wir bedanken uns bei zanox für die Einladung und einen top organisierten Event-Tag in Berlin und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

2016-11-03-ZANOX-EXPERT-DAY-TIMES-FINANCE-BERLIN2016-11-03-ZANOX-EXPERT-DAY-TIMES-FINANCE-BERLIN

Über Romy Habelt

Romy Habelt ist Senior Affiliate-Manager bei der Digital-Marketing-Agentur xpose360 GmbH mit Sitz in Augsburg. Die Dialog- und Onlinemarketing-Fachwirtin (BAW) ist für den Ausbau der Branchen-Verticals zuständig. Seit 2009 ist Romy Habelt im Online Marketing aktiv und trat zudem schon als Speakerin auf Konferenzen wie der Affiliate Conference auf.