Awin-Studie: herausragende Möglichkeiten im Digital Marketing

Strategische Datennutzung im Fokus

Awin veröffentlichte die Ergebnisse seiner Digital-Marketing-Opportunity-Studie für 2024. Durchgeführt von Forrester Consulting, wurden insgesamt 650 Marketing-Entscheidungsträger:innen in Deutschland, Frankreich, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten befragt. An der Studie nahmen 163 deutsche Marketing-Entscheidungsträger:innen teil. Das Hauptziel der Studie war es, Einblicke in die Prioritäten, Chancen und Herausforderungen des digitalen Marketings im Jahr 2024 zu gewinnen.

Neue Technologien und datenbasiertes Marketing im Vordergrund

Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen, dass Marketing-Verantwortliche vor allem in neue Technologien investieren, um bestehende Marketingkapazitäten zu verbessern (51 %). Ebenso ist die Verbesserung der Fähigkeit, den Geschäftswert der gesamten Marketingausgaben und -maßnahmen zu messen (49 %), von hoher Priorität. In Deutschland zeigen sich besonders hohe Zahlen in Bezug auf die Beschleunigung des Übergangs zum Digital Business (41 %), was im Vergleich zum globalen Durchschnitt (35 %) eine erhöhte Dringlichkeit widerspiegelt.

Influencer Marketing im Fokus

Influencer Marketing bleibt ein zentraler Fokus für Marketing-Entscheidungsträger:innen, wobei 52 % es als sehr effektiv und 44 % als effektiv bewerten. Es wird auch als erste Priorität bei der Budgetzuweisung genannt.

Herausforderungen im Umgang mit Big-Tech-Plattformen: Affiliate-Marketing als Lösung

Die Studie beleuchtet auch die Herausforderungen im Marketing mit Big-Tech-Plattformen:

  • Diversifizierung des Adspends und Reduzierung der Abhängigkeit: 43 % der Befragten betrachten die Diversifizierung des Werbebudgets und die Verringerung der Abhängigkeit von etablierten Big-Tech-Plattformen als absolut kritisch, während 46 % dies als hohe Priorität bei der Budgetzuweisung für digitales Marketing betrachten.
  • Herausforderungen bei der Nutzung von Big-Tech-Plattformen: Die am häufigsten genannten Herausforderungen sind zu allgemeine Berichte, die keine fundierten Entscheidungen ermöglichen (69 %) und unflexible Preismodelle (66 %).
  • Stärken von Affiliate-Marketing im Vergleich zu anderen Kanälen: Bei der Bewertung spezifischer Stärken von Affiliate-Marketing gegenüber anderen Marketing-Kanälen erzielen die Kontrollierbarkeit der Ergebnisse (26 %) und die Flexibilität (25 %) überdurchschnittlich positive Ergebnisse.
  • Affiliate-Marketing als zentrale Säule der Marketing-Strategie: Die Studie verdeutlicht, dass das Affiliate-Marketing eine Schlüsselrolle in den Marketing-Prioritäten einnimmt. Der Wunsch nach mehr Transparenz, technologischer Innovation und Effektivität durchzieht die Ergebnisse wie ein roter Faden, und das Affiliate-Marketing wird von den Befragten genau dafür geschätzt.
  • Effektivität von Affiliate-Marketing: In Bezug auf die Effektivität verschiedener Marketing-Kanäle schneidet das Affiliate-Marketing am besten ab. 39 % der Befragten halten es für sehr effektiv, während 59 % es als effektiv einschätzen.
  • Top-Prioritäten im Bereich Digital Marketing: Auf die Frage, welche Top-Prioritäten das Affiliate-Marketing im Bereich Digital Marketing unterstützen, nannten 26 % der Befragten die Verbesserung der Fähigkeit, den Geschäftswert der gesamten Marketingausgaben und -maßnahmen zu messen, und 23 % die Verbesserung der Möglichkeiten, in neue Technologien zu investieren.

Schlussfolgerung

Tim Lomborg, Managing Director DACH bei Awin, kommentiert die Ergebnisse: „Die Studie verdeutlicht die Priorität des strategischen Managements von Marketing- und Werbeinvestitionen für Unternehmen. Unternehmen sind bereit, verstärkt in Technologien zu investieren, wobei das Affiliate Marketing aufgrund seiner Vorteile in Transparenz, Flexibilität und Effizienz von Werbeausgaben an Bedeutung gewinnt.“

Viele Trend-Themen und Ergebnisse der Studie von Awin decken sich mit den Einblicken in die Entwicklung der Branche, die wir in unserem Affiliate-Marketing Trend-Report 2024 erhalten haben – unter anderem die Meinung der Marketer auf Unternehmensseite, dass Affiliate-Marketing zukünftig eine steigende Bedeutung haben wird!

Mario Bagozzi
Mario Bagozzi
Mario Bagozzi ist seit 2023 als Affiliate Manager bei der MAI xpose360 beschäftigt. 2003 hat er bei dem Affiliate Marketing Netzwerk affili.net angefangen und ist über viele Stationen zu uns gekommen. Heute betreut er Kunden aus dem IT-Bereich und der Haus & Garten Branche.
1,235FansGefällt mir
176FollowerFolgen
130AbonnentenAbonnieren

Verwandte Artikel

#AskTheExpert mit Markus Kellermann

Im Februar starten wir mit einer neuen Reihe hier auf dem Affiliate Blog das „AskTheExpert“. In diesem...

Die Revolution des Affiliate Marketings durch...

In der Welt des Online-Marketings hat sich in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vollzogen: Die Integration...

Santi Pierini ist neuer CEO bei...

Santi Pierini tritt als neuer Chief Executive Officer bei CJ ein, wobei er eine beeindruckende Karriere mit...

Wie über Tech-Partner Warenkorbabbrecher zurückgewonnen werden...

Eine Case-Study des Affiliate Netzwerkes AWIN über die Zusammenarbeit eines Heim- und Garten-Advertisers mit dem Technologie-Partner UpSellit...