Mittwoch, 26. Juni 2019

Dritte Affiliate-Marketing-Konferenz war ein voller Erfolg

327051_web_R_K_by_plumbe_pixelio.de (2)Die zunehmende Bedeutung von Affiliate-Marketing bewies einmal mehr der Teilnehmerrekord der dritten Affiliate-Marketing-Konferenz. Sie fand am 6. März 2015 im Kongresshaus in Zürich statt. Der Umzug in das Kongresshaus war aus Platzgründen notwendig. Bei der ersten Konferenz konnten 150 Gäste begrüßt werden. Die zweite Veranstaltung lockte bereits 210 Besucher an. Für das Zusammentreffen in 2015 wurden 300 Teilnehmer erwartet. Das konnte das Volkshaus in Zürich, wo die ersten beiden Konferenzen durchgeführt wurden, beim besten Willen nicht mehr fassen. Somit musste eine neue Location her, die im Kongresshaus gefunden wurde.

Trotz des neuen Veranstaltungsortes blieb das Thema das gleiche: Affiliate-Marketing in all seinen Facetten wurde behandelt. Aber es ging nicht nur um das Geschäftliche, auch der Spaß kam nicht zu kurz. Für eine heitere Atmosphäre sorgte Stand-up-Comedian Stéfanie Berger. Mit ihrem humoristischen Programm brachte sie die Konferenzteilnehmer zum Lachen. Eine gute Basis für eine lockere Kommunikation untereinander.

Organisator war, wie im Jahr zuvor, Adresult-Chef Kurt Schwendener. Er konnte wieder einmal eine hochkarätige Diskussionsrunde zusammenstellen. Die Teilnehmer stammten aus unterschiedlichen Vertreterseiten und beleuchteten das Thema Affiliate-Marketing unter verschiedenen Gesichtspunkten. Für die Netzwerkseite traten wiederum die Spezialisten Zanox, Affilinet und Tradedoubler vor das interessierte Publikum. Fragen zu technologischen Hintergründen stellten sich Adclear und Trbo, während Cuponation und GDM Digital die Seite der Publisher vertraten. Die Meinung der Kunden tat dagegen Globus kund.

Auf reges Interesse stießen die Fachreferate. Eines von diesen wurde von einem Vertreter des Veranstalters Adresult gehalten. Gleich zu Beginn der Veranstaltung trat Kurt Schwendener vor das fachkundige Publikum. Für sein Referat zum Thema „Affiliate-Marketing Trends & Insights 2015“ erhielt er viel Beifall. Weiterhin referierten Angehörige von Cuponation, Adclear und Ve Interactive. Vor allem die Ausführungen der Experten über Trends und zukünftige Entwicklungen zogen die Konferenzbesucher in den Bann. Mit dem aktuell weitverbreiteten Vergütungsmodell „Last Cookie wins“ setzte sich Dimistrios Haratsis von Adclear kritisch auseinander. Die Reaktion des Publikums bewies ihm, dass er damit ein Problem aufgegriffen hat, mit dem sich viele der im Saal Anwesenden konfrontiert sehen.

Genau die richtige Einstimmung auf das neue Speed-Networking, was in diesem Jahr erstmals in den Pausen durchgeführt wurde. Eben jenes Speed-Networking war als Kontaktinstrument vorgesehen. Dabei sollte innerhalb kurzer Zeit eine Vielzahl von Personen in Kontakt treten können. Eine durchaus gelungene Maßnahme, von der die Konferenzteilnehmer sicher auch zu späterer Zeit noch profitieren werden.

Referate gab es weiterhin zu Themen wie „Mobile-Marketing im Fokus von Performance und Technik“ sowie „Erfolgsmessung und Budgetverteilung im Affiliate-Marketing“. Die neuesten Entwicklungen aus Kundensicht beleuchtete ein Abgesandter von Deindeal.ch in seinem Vortrag. Er widmete sich nicht nur dem Schweizer Markt, sondern blickte auch über die Landesgrenzen hinaus und verlor ebenfalls ein paar Worte über die Marktentwicklungen bei den deutschen Nachbarn.

Am Ende der fünfstündigen Veranstaltung waren sich alle darüber einig, dass diese gelungen war. Fragen und Probleme konnten geklärt und so manche Geschäftsbeziehung begründet werden. Deshalb steht schon jetzt fest, dass die Affiliate-Marketing-Konferenz im kommenden Jahr wieder stattfinden wird.

Wann und wo steht allerdings noch nicht fest. Vielleicht bedarf es wieder der Suche nach einem neuen Veranstaltungsort, weil erneut ein Teilnehmerrekord zu erwarten ist? Angesichts der Popularität ist das nicht unwahrscheinlich.

Bildquelle: © plumbe / Pixelio.de

Über Nadine