Freitag, 21. September 2018

Wenn die Werbung nervt

675912_web_R_K_B_by_Cristine Lietz_pixelio.deFür denjenigen, der Werbung machen will, ist es immer eine recht schwere Entscheidung, welche Form der Werbung für sein Produkt überhaupt infrage kommt. Vielleicht ist ein Video, ein Clip mit flotter Musik, ein Filmtrailer oder doch besser ein witziges Video? Um es vorwegzusagen, all diese Möglichkeiten kommen bei den potenziellen Kunden immer noch besser an als ein einfaches Banner mit einer plumpen Werbebotschaft, aber Videos sind momentan auch nicht sonderlich im Trend.

Der amerikanische Onlinevermarkter Burst Media hat eine Umfrage gemacht, welche Form der Werbung bei den Internetnutzern besonders gut ankommt. Das Ergebnis ist erstaunlich. Ganz oben auf der Hitliste der beliebtesten Werbemittel liegt das witzige Video, denn jeder lacht schließlich gerne mal, besonders wenn das Leben ernst ist. Wer seine Werbebotschaft humorvoll verpackt, der kann sich freuen, denn Humor verleitet die Menschen eher etwas zu kaufen, als wenn die Werbebotschaft nüchtern vorgetragen wird. Auch kleine Filmtrailer kommen gut, denn sie lassen Raum für die Fantasie und auch das kommt gut an. Alle, die sich für den Clip mit flotter Musik entscheiden, haben ebenfalls eine gute Wahl getroffen, denn auch Werbung mit Musik ist zumindest bei einer bestimmten Gruppe sehr beliebt.

Laut der Umfrage von Burst Media sind Videos quer durch alle Alters- und Gesellschaftsschichten ein Renner. Von zehn Befragten sagten sieben, dass sie sich schon einmal ganz bewusst einen kurzen Werbefilm angesehen haben. 60 % schauen sich sogar einmal in der Woche ein Werbevideo im Internet an. Besonders junge Männer zwischen 18 und 24 Jahren mögen Videoclips mit Musik, in dieser Gruppe sehen sich 53 % diese Form der Werbung gerne an. 47 % sind von lustigen Werbeclips begeistert, während in der Gruppe derjenigen, die zwischen 25 und 34 Jahren alt sind, neben der Unterhaltung auch die Werbebotschaft von Interesse ist.

Jetzt kommt aber eine weniger gute Nachricht, denn laut Media Burst fühlen sind rund 78 % von der Werbung einfach nur genervt und sie kämen nie auf die Idee, sich bewusst einen Werbefilm oder ein Musikvideo anzusehen, in dem für irgendetwas geworben wird. Über 50 % sind der Meinung, dass Werbung in welcher Form auch immer, im Internet generell stört und sie suchen nach Möglichkeiten, um ein Video zu stoppen.

Was die Erinnerung angeht, so gab über die Hälfte der Befragten an, dass sie sich an das, was sie gerade in einem Werbeclip gesehen haben, nach einigen Minuten schon nicht mehr erinnern können und wollen. Das Gleiche gilt allerdings auch für die ganze normale Standardwerbung, denn von dieser Werbung fühlt sich die Hälfte der Befragten ebenfalls genervt und erinnert sich nicht mehr an die Werbebotschaft.

Das sollte natürlich nicht der Sinn einer Werbung sein, denn schließlich ist es wichtig, dass sich die potenziellen Kunden an die Werbung erinnern, sie sollen letztendlich das Produkt ja auch kaufen.

Bildquelle: © Christine Lietz / Pixelio.de

Über Nadine